Garten Blumen & Pflanzen

 

Vorbilder aus der römischen Garten Anlage von Pompeij

Pompeij ist eines der bedeutendsten Zeugnisse der römischen Zivilisation und zeigt uns heute, wie vor 2000 Jahren das alltägliche Leben, die Kunst, die Sitten und die Berufe der Römer waren. Im Jahr 79 brach der Vesuv aus und Pompei wurde von einer meterhohen Ascheschicht bedeckt. Unter dieser blieb die Stadt bis zum heutigen Tage erhalten. Bereits 1748 begannen die Ausgrabungen. Im Laufe der Jahre kam die ganze Stadt wieder zum Vorschein. Man fand mehrstöckige öffentliche Gebäude, Tempel, unzählige Läden und Tavernen (Gastwirtschaften). Auch die Einrichtungen in den Häusern und Geschäften und die Plakate an den Wänden waren erhalten und wurden zum Zeugnis römischen Alltags. Herrschaftliche Patriziervillen kamen zum Vorschein und auch bescheidene Mehrfamilienhäuser. Die Wohnstätten der Bauern waren um Gärten oder ein kleines Feld angelegt. In den Häusern sind Möbel, Hausrat, Silber- und Goldgegenstände, Werkzeuge, Geschirr, Bronze- und Tonlampen und Essen jeder Art erhalten geblieben. Schmiedewerkstätten, Lebensmittel- und Gemüsegeschäfte und Theken für den Getränkeausschank zeigen, wie die Römer lebten. Funde aus dieser Zeit haben die folgenden Angebote inspiriert! Eine schöne Mischung aus römischem Alltag.