Tonbecher & Krüge

Römische Becher und Tonkrüge

Aus Terrakotta oder weißem Ton sind die römischen Trinkgefäße gefertigt und sind ein wahrer Schmuck für jede rustikal gedeckte Tafel – insbesondere derer Antiken-Fans und von Liebhabern irdenen Geschirrs. Gucken Sie sich um unter den römischen Trinkgefäßen auf den Seiten Römische Keramik und Glas im Römer Shop. Sicherlich werden Sie entzückt sein über das stilvolle Angebot der handgefertigten Repliken römischer Tafelkultur.

Natürlich finden Sie auf den Seiten des Römer Shop auch den passenden römischen Wein für Ihre römische Tafel. Zum Beispiel einen Wein wie aus dem Rosengarten! Eine außergewöhnliche Note und ein ganz besonderes Geschmackserlebnis bietet ihnen der ausgesuchte römische Rosenwein in der dekorativen, schwarzen Edelflasche – ein Gläschen für besondere Stunden und Anlässe! Lassen Sie sich von diesem Geschmackserlebnis ergreifen. Der antike Wein wird speziell nach antiker Erwähnung gekeltert. Deshalb ist er auch eine echte Rarität und wird vom Römer Shop auf den Seiten Römische Keramik und Glas nur in sehr kleiner Auflage vertrieben. Leider ist er darum auch nicht das ganze Jahr verfügbar. Wenn er also da ist: Zugreifen! Im Keller gelagert, wird er nur besser; wie jeder gute Wein!

Rotwein mit römischer Würze

Oder Sie füllen Ihre antiken Trinkgefäße und die Weinkrüge mit dem römischen Rotwein, den Sie ebenfalls auf diesen Seiten unter der Kategorie Römische Keramik und Glas im Römer Shop erhalten. Da bekommt das Wort Dattel eine ganz neue Bedeutung! Dieser rote, römische Gewürzwein – conditum paradoxum – nach original römischem Rezept erweckt Gaumenfreuden! Genießen Sie also den vino nach Art der Römer! Die passenden Weinkrüge zum Dekantieren des außergewöhnlichen Tropfens finden Sie auch auf diesen Seiten des Römer Shop. Die Rebenflächen für die Traube dieses außergewöhnlichen römischen Rotweins liegen in den besten Lagen des Rheins und werden von einem kleinen Weingut in alter Tradition angebaut. Die Qualität, die Bekömmlichkeit und ein umweltfreundlicher Weinbau stehen dabei an erster Stelle. Der Wein ist besonders gerbstoffarm, denn vor dem Pressen der Trauben wird das Stielgerüst entfernt.

Apicius „de re coquinaria I 1“ berichtet übrigens über die Herstellung des antiken Gewürzweins: „15 Pondera Honig werden in ein Gefäß gegeben, nachdem zuvor zwei sextarii Wein eingefüllt wurden, so dass du den Wein zu einer Honigbrühe einkochst. Er wird auf kleiner Flamme und mit trockenem Holz erhitzt, mit einem Stöckchen umgerührt während er kocht. Wenn er überzukochen beginnt, es sein denn, geht durch Verringerung des Feuers von sich aus zurück. Wenn er abgekühlt ist, wird es wieder entfacht. Dies geschieht zwei und drei Male und dann erst wird er vom Herd genommen und am folgenden Tag abgeschäumt. Dann gib vier vniciae schon gestoßenen Pfeffers hinzu, drei scripvli Mastrix, je eine dragma Lorbeerblätter und Safran, fünf geröstete Dattelkerne und die in Wein eingeweichten Datteln selbst, wobei dem zunächst die Hinzugabe von Wein vorangeht, so dass man eine milde Mischung erhält. Wenn dies alles zubereitet ist, gib darüber sextarii 18 milden Wein."

Wenn das nicht Anlass bietet, die Repliken der wunderschönen römischen Keramik auf diese Weise zu füllen? Holen Sie sich Appetit auf einen römisch kulinarischen Verwöhn-Abend auf diesen Seiten des Römer Shop. Gerne begleiten wir Sie auf Ihrem Ausflug in die römische Antike und ihre Freuden!