Kostenloser Versand ab 29,- € in Deutschland
Vulcanus / Hepheistos Bastelbogen

Artikelnummer: HDIO-005

Vulcanus, der Gott der Metallhandwerker.

Kategorie: Bastelvorlagen


2,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand ab 29,- € in Deutschland

94 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Altersangabe:
6+
Schwierigkeitsgrad:
Epoche:
Versandgewicht:
0,10 Kg
Abmessungen ( Länge × Breite × Höhe ):
4,00 × 3,00 × 12,00 cm

Bastelbogen Vulcanus

Der ""abscheuliche"" Gott des Feuers

Vulcalus auch Vulcan genannt, ist der Gott der Handwerker, des Feuers und im Besonderen der Schmiede. Man sagt, er verlor beim Schmieden ein Auge, ausgelöst durch einen Funkenflug. Hinkend sowie hässlich ist er anzusehen. Er trägt ein typisches Handwerkergewand, seine rechte Schulter wie auch die Brust sind unbedeckt. Die römische Gottheit hält den Hammer in der einen, die Schmiedezange in der anderen Hand. Vulcanus ist der Schutzgott von jedem Handwerker, der mit Feuer arbeitete. Die Bevölkerung von Rom rief ihn als Beschützer vor der Feuersgefahr an. Er versinnbildlichte die tödliche Gefahr der Flammen.

Bildschöne Kunstgegenstände für viele Götter

Der Gott Vulcanus war äußerst geschickt in seinem Kunsthandwerk. Er stellte kostbaren Schmuck her und fertigte seiner Mutter einen wirklich prachtvollen Thronsessel an. Vulcan war verheiratet mit der wunderhübschen Aphrodite. Diese wiederum war ihm nicht sehr treu, was an seinem scheußlichen Äußeren gelegen haben musste. Für die Göttin Hera schuf er das Schlafgemach, Gott Helios bekam den Wagen und Zeus sein berühmtes Zepter. Jedes Jahr am 23. August gaben die Menschen ein Fest zu Ehren Vulcanus. Sie hofften auf Beistand, wegen der großen Trockenheit in dieser Jahreszeit.

  • Material aus sehr stabilem Papier
  • einfach zu gestalten
  • eine Bogenanzahl von zwei Stück
  • für Kinder ab sechs Jahren geeignet

Die Waffenschmiedekunst - ein Geldersatz der besonderen Art

Die Gottheit Vulcanus war außerdem ein hervorragender Waffenschmied von den sogenannten Kriegstrompeten. Ein spektakuläres Reinigungsfest der Trompeten feierte die Bevölkerung immer am 23. Mai. Handwerk wurde im alten Rom mit Kunst gleichgesetzt und Vulcan war der offizielle Schirmherr über alle Künstler. Man brachte dem Gott Hoffnung, aber auch sehr viel Furcht entgegen. Zur einzigartigen Waffenschmiedekunst gehörte auch das Fertigen von Panzern, Schilden sowie Helmen, Schwertern und Lanzen. Da es in damaligen Zeiten noch kein echtes Geld wie Münzen gab, wurden die Rüstungsgüter praktischerweise als Geldersatz benutzt.

Ein Sprung in die Vergangenheit der Schmiederei

Der originelle Bastelbogen vom Schmiedegott Vulcanus, bringt den Schülern ein Stück römische Vergangenheit näher und beflügelt spielerisch ihre Fantasie. Vermitteln Sie auf sehr interessante Weise, an was die Menschen zu damaligen Zeiten geglaubt, für was sie gekämpft und gelebt haben. Nehmen Sie Ihre Schüler mit auf eine spannende Zeitreise. Ermöglichen Sie ihnen einen tiefen Einblick in längst vergangene Lebensweisen und faszinieren Sie mit ungewöhnlichen Sitten und Gebräuchen der Antike!

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags