Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland

Geburtstage feiern?

Feierten Römer Geburtstag ?

Der Geburt eines Kindes wohnte der Römer nicht bei, feierte jedoch die Geburt als öffentliches Ereignis, indem der stolze Vater Kränze an die Haustür hängte und in der „Zeitung“ die Geburt des Kindes verkündete.
Auch alle weiteren Geburtstage (natalicium munus) feierten die Römer. Sogar einen Geburtstagskuchen gab es bei beim festlichen Mal zu Ehren des Geburtstagskindes!
Der Gedenktag begann jedoch zunächst mit einem unblutigen Opfer für die persönliche Schutzgottheit: den Genius – Ausdruck der Persönlichkeit, Schicksalsbestimmung und Zeugungskraft – beim Mann, bei der Frau die Juno – Göttin der Geburt und Ehe und als Gattin des Jupiter die Königin der Göttinnen. Zur Feier des Tages trugen die Römer weiße Kleidung. Familie, Freunde und Klienten gratulierten (auch schriftlich) und brachten Geschenke.
(von ArtisticZen (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) oder GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons)