Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland

Fächer, Luft für die Oberschicht

Benutzen römische Frauen Fächer ?

Das Wedeln mit einem Fächer (flabellum) unter den Damen geht bis weit in die republikanische Zeit zurück. Vornehme Damen ließen sich von jungen Sklavinnen und Sklaven die Luft zufächeln. Die „flabellifera“ (Fächerträgerin) als spezialisierte Bedienstete findet sich schon in der plautinischen Komödie.

Auch in weniger distinguierten Kreisen gehörte es zum guten Ton, wenn der „Gentleman“ seiner Angebeteten kühle Luft zuwedelte. Für Männer schickte sich derweil der Gebrauch der Luftspender in der Öffentlichkeit nicht.

Antike Fächer ließen sich nicht öffnen und schließen. Sie waren starr auf einem Stiel angebracht und bestanden aus herzförmigen Palmwedeln, Lotusblättern oder Pfauenfedern. Diese doch relativ stabile Verarbeitung hatte Vorteile: Die Fächer ließen sich auch als Fliegenklatsche (muscarium) einsetzen!

(von Wuselig (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)