Kostenloser Versand ab 29,- € in Deutschland

Mosaiksteine Marmor

Marmor wurde bereits in der römischen Antike abgebaut und für die herrlichsten Muster in Böden verwendet. Internationale Museen zeigen heute mit Stolz die handwerklichen Kunstwerke dieser Zeitepoche. Zum Basteln eignen sich diese Mosaiksteine aus Marmor unter der Kategorie Unterrichtsmaterial Mosaik ganz besonders für Mosaiktische oder auch für kunstvolle Mosaikbilder.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 15 von 15

Marmor Mosaiksteine begeistern seit Jahrtausenden!

Schon seit vielen Jahrtausenden begeistern die kleinen Bunten Steine aus Marmor, die Menschen und beflügeln ihre Phantasie. Es wurden schon immer Arbeiten mit den Steinen aus Marmor durchgeführt, so beispielsweise gestalteten die Menschen schön früh Fußböden, Säulen und Wände mit diesen Steinen. Marmor Mosaiksteinen ergeben auch ganz fantastische Muster, wenn sie in einem bestimmten Verbund verlegt werden. Es immer wieder faszinierend zu sehen, welche Geschichten die Menschen in der Lage waren zu erzählen, nur mit Hilfe von den wunderbaren kleinen Steinen. Leider sind diese ja in den letzten Jahren ein wenig in Hintertreffen geraten aber das sollte sich wirklich ändern. Diese alte Kunst muss wieder aufgefrischt werden und viele Schulen bieten bereits seit einiger Zeit wieder solche Kurse an, an denen Schüler und Lehrer gemeinsam das Mosaik verlegen erlernen und von den alten Überlieferungen lernen. Den Kindern macht es sichtlich Spaß und so können ganz wunderbare Geschenke entstehen.

Kinderleichte Kunstwerke-Marmor Mosaiksteine

Wenn man bedenkt, dass die Kinder schon mit sechs Jahren dazu in der Lage sind, aus Marmor Mosaiksteinen kleine Kunstwerke anzufertigen, sollte man das doch auch nutzen. Die Kinder lernen mit der Schere umzugehen, denn die Steine können einfach mit der zugeschnitten werden. Einfach die Zeichnung danach auf die Holzunterlage legen und die ausgeschnittenen Steinchen auflegen. Jetzt kann es richtig losgehen. Das Set beinhaltet übrigens auch den Leim für die kleinen Steinchen. Jetzt können die Kinder die Steinchen aufkleben. Danach können sie dann die mitgelieferte Fugenmasse anrühren und in den Zwischenräumen verteilen. Sie werden stolz auf ihre kleinen Kunstwerke sein. So kann man ganz leicht auch die uninteressierten Schüler motivieren.

Kunst mit einem Mosaik ausdrücken

Die vielen unterschiedlichen Mosaike waren immer von der Zeit und Mode bestimmt. So waren eine Zeit lang Abbildungen, mit Marmor Mosaiksteine der Farben weiß und schwarz Verwendung fanden, sehr beliebt. Das Legen der Marmor Mosaiksteine beschränkte sich auch nicht immer nur auf Flächen, sondern es wurde ja sogar ganze Gewölbe, Pilaster und Torbögen mit diesen dekorativen Steinen verziert. Die Entwicklung geschichtlich gesehen, geht bis auf das 3. Jahrhundert nach Christus zurück. Die ersten Mosaike wurden in Ravenna entdeckt, hier entstand ja bekanntlich auch das berühmte Glasmosaik. Erst als der Petersdom gebaut wurden ist, wurden vermehrt Mosaiktechniken angewendet und so ist es auch kein Wunder, dass sich das Arbeiten mit Marmor Mosaiksteinen immer mehr als Kunstform herauskristallisierte.

Marmor Mosaiksteine für Einsteiger - Römische Welle

Hierbei handelt es sich um ein römisches Mosaik, welches Geschichte und Kreativität zu einem Kunstwerk verbindet. Im Unterricht ist es sicher das beste Mittel, um vielleicht noch unmotivierte Schüler zu beeindrucken und diese auch zu motivieren. Sie werden sich gemeinsam mit den Schülern auf die Spurensuche begeben und sie treten ein, in die Geschichte des Römischen Reiches. Die Mosaike waren schon zu dieser Zeit ein beliebtes Mittel, um bestimmte Gegenstände oder Wände bis hin zu Fußböden, zu verschönern.
Eine solche römische Fliese lässt sich wirklich schnell herstellen, aber dennoch sollte noch einiges beachtet werden.
Sie muss erst grundiert werden und zwar mit einer Farbe, die die Schüler selber wählen können. Nach 10 Minuten kann dann weiter mit der Arbeit weiter gemacht werden. Die Gestaltung nehmen die Schüler nach eigenen Vorstellungen vor und so tauchen sie auch in die Geschichte ein.