Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland
Römischer "Elbling" - Wein Rot trocken 0,75 Liter

Artikelnummer: 20340

Der Obermoselraum ist heute das letzte Reservat der Elbling-Traube (lat. albus = weiß). Der hier vorherrschende Muschelkalkboden verleiht dem Elbling Frische, Lebendigkeit, Frucht und besondere Herzhaftigkeit.

Kategorie: Weine - Met


9,95 €
13,27 € pro 1 l

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland

momentan nicht verfügbar


Beschreibung


Epoche:
Rom
Alkoholgehalt - % Alk. Vol.:
11
Allergenhinweise:
Inhalt:
0,75 l

Elbling Wein der Römer

Der Elbling ist eine spontane Kreuzung zweier Sorten mit heunischen (Weißer Heunisch) und fränkischen Anteilen (Traminer-Sämling).

  • älteste Rebsorte Deutschlands
  • Der Wein des Elblings ist säurebetonter und schmeckt fruchtig
  • Alkoholgehalt: 11%
  • enthält Sulfite
  • Ursprungsland: Deutschland
  • Inhalt: 0,75 l

An den Hängen der Obermosel wird seit der Römerzeit Wein angebaut. Er war bis ins Mittelalter auch die häufigste deutsche Rebsorte, wurde aber ab dem 17. Jahrhundert dann mehr und mehr von den Sorten Riesling und Silvaner verdrängt. Das Weinanbaugebiet gehört zur deutschen Weinbauregion "Mosel" (bis 2007 hieß dieses Weinanbaugebiet "Mosel-Saar-Ruwer") und trägt zur weiteren Abgrenzung auch die Bezeichnung "Südliche Weinmosel". Als Obermosel bezeichnet man in Deutschland den ca. 45 km langen Flussabschnitt der Mosel vom deutsch-französisch-luxemburgischen Dreiländereck bei Perl bis zur Einmündung der Saar bei Konz kurz vor Trier.

Herstellerinfo:

Unser Elbling wächst in Deutschland , Rheinland-Pfalz, an der Obermosel, dort, wo die Mosel die Grenze zu Luxemburg bildet. Er ist eine Spezialität, denn nur hier, auf einer Fläche von ca. 500 ha ist das einzige zusammenhängende Anbaugebiet der Welt. Schon in Römerzeiten kannte man die Rebsorte: Als die Römer an die Mosel kamen, fanden sie Wildreben mit hellen Trauben. Das war für sie ungewöhnlich, kannten sie von Italien doch nur rote Trauben. Sie nannten die Rebe Albus, die Weisse, im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus der Name Elbling. Vorzüglich eignet sich unser Muschelkalkboden für den Anbau vom Elbling, er liebt schwere, kalkhaltige Böden. Wir gehören hier an der Obermosel zu den Ausläufern des Pariser Beckens, eine Muschelkalkzunge, die sich von Paris über die Champagne, Burgund, das Elsass bis hin zum Rheinischen Schiefergebirge erstreckt.Weingut Peter Greif,Bergstraße 9,54456 Tawern-Fellerich.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten

Produkt Tags


Kunden kauften dazu folgende Produkte