Kostenloser Versand in Deutschland
Römischer Erotikwürfel Bronze

Artikelnummer: 33272

Ein phantasiereiches Sammlerstück und ein außergewöhnlicher Blickfang. Gewürfelt wurde bei den Römern überall: auf Gastmählern und in Thermen, in Kneipen und sogar ? gewissermaßen als Vorspiel ? beim erotischen Abenteuer.

Kategorie: Würfel & Brettspiele


11,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand in Deutschland

15 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Datierung:
Versandgewicht:
0,01 Kg
Abmessungen ( Länge × Breite × Höhe ):
1,50 × 1,30 × 1,20 cm
Bio-Packed

Römischer Erotik-Würfel: bezaubernd, grazil, geschmeidig

Echt goldig wirkt unser römischer Erotik-Würfel aus Bronze. Als Kunstgegenstand reiht sich dieser Erotik-Würfel in die damals üblichen Genuß freudigen Kunstwerke ein. Sinnliche, verführerische und lustvolle Motive finden sich in vielfältiger Art und Weise z.B. an Wänden und auf Alltagsgegenständen. Unser Erotik-Würfel ist handlich, robust und einsetzbar. Jedes Detail lässt sich tastend spüren.

Einblick in aphrodisierendes Kunsthandwerk in der Antike

Unser römischer Erotikwürfel gilt als ein Beispiel für erotisch-sexuelles Kunsthandwerk in der römischen Republik und Kaiserzeit. Mit seinem sinnenfreudigen Motiv gehört er zum erotisch-sexuellen Alltag in damaliger Zeit.

  • Die hochwertige Material- und Verarbeitungsqualität gibt diesem Würfel ein filigranes Aussehen.
  • In seiner Handhabe gewährt der römische Erotikwürfel Einblick in die „Ars Erotica“. 
  • Der römische Erotik-Würfel aus Bronze ist ein wahres Schmuckstück mit wenig Platzbedarf.
  • Produktdetails: Material Bronze, Produktmaße 1,5 x 1,3 x 1,2 cm
  • 1.-2. Jh. n.Chr , Britisch Museum, London

Stellenwert der Sexualität im Altertum

Im antiken Rom waren Erotik wie auch Sexualität im Alltag gegenwärtig. Dabei wurden sexuelle Bedürfnisse nicht nur in der Ehe, sondern auch in der Prostitution, befriedigt. Masturbieren und gelebte Homosexualität waren weit verbreitet und nichts Außergewöhnliches. Sexualität galt als selbstverständlich und natürlich. Allerdings wurde der Umgang mit „käuflicher“ Sexualität zwischen Männer und Frauen ethisch, moralisch und juristisch getrennt bewertet. Zum Ausleben ihrer Sexualität besaßen Männer vielmehr Spielräume als Frauen. Ließen sich beispielsweise verheiratete Männer im „horizontalen Gewerbe“ mit einer Prostituierten ein, so galt diese Handlung nicht als Ehebruch. Für die gleiche Handlung wurden Ehefrauen mit dem Tod bestraft.

Erotische Gegenstände mit sinnenfreudigen Motiven gehörten genauso zum Alltag wie Tratsch und Klatsch über Prominente, obszöne Graffiti, frivole Witze und sinnliche Poesie. Prüderie spielte im Alltag der Römer keine Rolle.

Erotisches Kunstwerk

Mit unserem römischen Erotik-Würfel besitzen Sie ein einzigartiges, filigranes und kleines Kunstwerk. Dieser Erotik-Würfel eignet sich als phantasiereiches Sammlerstück und ist ein außergewöhnlicher Blickfang.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags