Hand mit Würfel einer römischen Statue patiniert

Artikelnummer: 33143

Hand mit Würfel patiniert

Kategorie: Original Replikate


299,00 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

1 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Datierung:
Epoche:
Rom
Versandgewicht:
1,75 Kg
Abmessungen ( Länge × Breite × Höhe ):
20,00 × 10,00 × 7,50 cm

Hand einer römischen Statue

Die Römer hatten einen besonderen Sinn für das Schöne und Erhabene. Ihre Kunstwerke begeistern die Menschen bis heute. Dieses hochwertige Replikat ist ein Originalabguss eines Fundes aus dem ersten Jahrhundert nach Christus. Es handelt sich um die Hand einer Statue, die einen römischen Würfel hält. Die Patina auf dem massiven Bronzeguss verleiht ihm einen besonderen antiken Charme. Replikat eines Originalfundstückes aus dem ersten Jahrhundert nach Christus

Produktinformationen

  • 1,4 kg schwere Hand
  • Massiver Bronzeguss, patiniert
  • seltener Fund mit Darstellung eines römischen Würfels
  • alea iacta est

Der Ausspruch "alea iacta est" bedeutet soviel wie: Die Würfel sind gefallen, sinngemäß: Das Schicksal ist besiegelt. Man führt diese Worte auf Julius Cäsar zurück.

Obwohl Glücksspiel im alten Rom außerhalb der Saturnalien (Fest zu Ehren des Gottes Saturn) verboten war, stellte Würfeln einen beliebten Zeitvertreib dar. Man traf sich heimlich hinter verschlossenen Türen oder in Hinterzimmern von Tavernen.

Nicht selten ging es um viel Geld, darum war Falschspielen weit verbreitet. Um den gelenkten Wurf zu verhindern, würfelten die Römer meist mit einem Becher. Dabei rief man den Namen seiner Geliebten oder eines Gottes aus, um das Glück auf seine Seite zu ziehen.

Außerdem wurden Würfel zu Orakelzwecken verwendet. Priester benutzten sie, um den Willen der Götter vorherzusagen.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags