Kostenloser Versand ab 29,- € in Deutschland
Römische Fibel profiliert

Artikelnummer: 21116

Die Gewandnadel - viel mehr als nur eine einfache Klammer

Kategorie: Fibeln - Armreifen


29,99 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

Kostenloser Versand ab 29,- € in Deutschland

7 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Datierung:
Epoche:
Rom
Versandgewicht:
0,02 Kg
Bio-Packed

Dekoratives Schmuckstück und Verschluss zugleich - die Römische Fibel

Wer im Antiken Rom die Kleidungsteile seiner Toga oder Tunika zusammenhalten wollte, hat ganz einfach die Römische Fibel benutzt. Sie kam auch dann effektvoll zum Einsatz, wenn man seinen Mantel oder Umhang schmückend und sicher verschließen wollte. Die einzigartigen Metallbroschen wurden ähnlich wie Knöpfe oder Spangen gehandhabt. Somit konnte man den Stoff sehr dekorativ verzieren und eindrucksvoll gestalten. Fibeln hatten die praktischen Funktionen der heutigen Sicherheitsnadeln und waren damals ein unverzichtbarer Gebrauchsgegenstand.

Eine hübsche Spange, die ihre Wirkung niemals verfehlte

Meistens waren sie aus Bronze oder diversen anderen Metallen gefertigt. Aufwendig und wirkungsvoll ausstaffiert oder ziemlich schlicht und einfach gehalten. Es gab diese zweckmäßigen und repräsentativen Schmuckstücke, in unzähligen Varianten und Ausführungen! Die Römische Gewandnadel war zudem auch als schmückende Haarnadel beliebt oder man konnte seine Kopfbedeckung damit befestigen. Wer es sich leisten konnte, trug die Römische Fibel reich verziert, mit herrlichen Perlen oder Ornamenten.

Aber auch Nadeln mit aufwendigen Einlegearbeiten, wie etwa mit kostbarem Perlmutt und wundervollen Steinen, wurden von der römischen Bevölkerung oftmals an der Bekleidung zur Schau gestellt. - einem teutonischen Originalfund nachempfunden - Material aus reiner Bronze und versilbert - aus dem 1. und 2. Jahrhundert nach Christus - zur Fixierung des römischen Gewandes - sehr aufwendig und detailgetreu hergestellt.

  • Replik nach einem germanischen Originalfund
  • Material Bronze-versilbert
  • Länge ca. 3,5x1,5cm
  • 1. bis 2. Jahrhundert nach Christi
  • zur Befestigung der römischen Kleidung
  • aufwendig gearbeitet

Eine metallene Gewandnadel - viel mehr als nur eine einfache Klammer

Dieser alltägliche Gegenstand galt als nützliches Utensil genauso, wie als verschönerndes Beiwerk und Prestigeobjekt! Römische Fibeln dienten nicht nur als funktionelle Schnallen oder Schließen. Sie erfüllten auch eine wichtige Funktion als bedeutsame Symbolträger. Dieses galt zum Beispiel für eindrucksvolle Rangabzeichen oder verdiente Auszeichnungen! So haben viele römische Offiziere stets eine schmückende Fibel getragen, welche unverkennbar an ihrem Militärmantel angebracht war.

Schutz vor Heimsuchungen aller Arten

Römische Fibeln sollten auch das Unheil abwehren! Mit besonderen Ornamenten versehen, fungierten sie als spezielle Glücksbringer und wurden zum Schutz an der Kleidung fixiert! Vermitteln Sie Ihren Schülern einen spannenden Einblick in die Rituale längst vergangener Tage. Machen Sie aufmerksam auf alte Gebräuche, die für die Menschen im Antiken Rom so bedeutungsvoll waren!

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5 römische Fibel

Sehr schöne Arbeit, funktioniert hervorragend! Sehr zu empfehlen.

., 11.09.2017
Einträge gesamt: 1

Produkt Tags