Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland

Papyrus Ägypten

Papyrus aus Ägypten - antikes Schreibmaterial

Auch im digitalen Zeitalter ist Papier ein Artikel des täglichen Bedarfs. Wir brauchen es, wenn wir zum Beispiel Texte oder Fotos ausdrucken. Auch für die Hausaufgaben und zum Malen benötigen wir Papier, das im Wesentlichen aus zermahlenem Holz und Wasser hergestellt wird. An Papyrus Ägypten wird kaum jemand denken, wenn er einen Einkaufszettel schreibt. Dabei fing mit Papyrus Ägypten die Geschichte des Papiers an. Allerdings war Papier damals noch keine Massenware, die wir heute preisgünstig zur Verfügung haben. Papyrus Ägypten war eine echte Kostbarkeit. Das Wort Papyrus haben die Griechen erfunden und sich dabei der altägyptischen Sprache bedient. Dort wurde das Schreibmaterial „pa per aa“ genannt, was sich mit „was dem Pharao gehört“ übersetzen lässt. Diese Bezeichnung wiederum drückt den Wert von Papyrus Ägypten aus, das nur mit Erlaubnis des Pharaos hergestellt werden durfte.

Wer zuerst auf die Idee kam, vor etwa 5.000 Jahren aus der Papyruspflanze Papyrus Ägypten zu gewinnen, ist nicht überliefert. Die Staude, die zur Familie der Riedgräser gehört, wurde besonders im Nildelta kultiviert. Sie kann bis zu 4,5 Meter hoch werden. Aus dem Mark der Stängel wurden zur Herstellung von Papyrus Ägypten dünne Streifen geschnitten. Zuvor musste man dazu die grüne Rinde entfernen. Die Streifen wurden anschließend geklopft und gewässert, damit sie eine biegsame und geschmeidige Konsistenz erhielten. Im nächsten Arbeitsschritt legten die Papyrus Ägypten Hersteller zwei Streifen kreuzweise übereinander und steckten sie in eine Holzpresse. Mit Hilfe der Presse drückten sie die Streifen fest aufeinander. Der Saft, der dabei ausgedrückt wurde, genügte, dass die Streifen sich zum Papyrus Ägypten verbanden. Zusätzlich Hilfsmittel waren nicht nötig. Nachdem das Papyrus Ägypten gepresst und getrocknet war, bestand der letzte Arbeitsgang darin, die Oberfläche zu glätten. Anschließend konnte auf das Papyrus Ägypten geschrieben werden. Und wer sich verschrieb, brauchte weder Radiergummi noch Tintenkiller. Schreibfehler konnten wieder abgewaschen werden, ohne dass dem robusten Schreibmaterial ein Schaden zugefügt würde.

Papyrus Ägypten entwickelte sich zu einer globalen Erfolgsgeschichte. Bald gab es die Papyri in unterschiedlicher Qualität. Einfaches Packpapier wurde ebenso hergestellt wie besonders feines Papier für bedeutende Texte. Die einzelnen Blätter wurden zu Rollen, die manchmal eine Länge von 40 Meter hatten, zusammengefügt. Geschrieben wurde mit einer Art Tusche. Etwa seit 600 vor Christus verwendeten die Griechen und später auch die Römer den pflanzlichen Stoff. Etwa 500 nach Christus wurde das antike Schreibmaterial der Ägypter durch Pergament abgelöst.