Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland
Öllampe - Chimäre

Artikelnummer: 40130

Öllampen aus gebranntem Ton waren in der Antike als Lichtspender weit verbreitet. Durch die hohe Brenntemperatur sind die Lampen in der Regel dicht. Sicherheitshalber kann man sie auf eine unempfindliche Oberfläche stellen.

Kategorie: Öllampen


14,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand ab 39,- € in Deutschland

10 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Datierung:
Epoche:
Rom
Warnhinweise:

Öllampen

Die Lampe muß im betriebsbereiten, brennenden und gelöschten Zustand unbedingt außerhalb der Reichweite von Kindern gehalten werden. In der Vergangenheit sind mehrfach Todesfälle und schwere Lungenverletzungen bei Kindern bundesweit registriert worden, welche Lampenöl getrunken oder an den Dochten gesaugt haben. Synthetische Lampenöle, welche im Handel erhältlich sind, führen beim Einatmen, was bei Verschlucken oder Ausspucken leicht passieren kann, schon in kleinsten Mengen zu starken bis tödlichen Vergiftungen der Lunge. Da es bei historischen Lampen keine Möglichkeit gibt, eine Kindersicherung nach DIN 14059 herzustellen, möchten wir unsere Kunden auf ihre Aufsichtspflicht hinweisen.Um die Lebensgefahr für Kinder auszuschließen, empfehlen wir den Betrieb der Lampen mit Speiseölen. Getestet und für geeignet befunden wurden folgende Öle: Sonnenblumenöl, Olivenöl, Nussöl und Rapsöl.

Versandgewicht:
0,10 Kg
Abmessungen ( Länge × Breite ):
10,00 × 6,00 cm
Bio-Packed

Römische Öllampe - Chimäre

1.Jhr.n.Chr.

Diese antike römische Öllampe mit einer plastischen Chimäre im Spiegel ist einem Fund aus dem 1. Jhd. n. Chr. nachempfunden.

  • Länge: 8-10 cm
  • Breite: ca 6 cm
  • incl. Baumwolldocht

Römische Chimären waren Mischwesen und fiktive Lebewesen, die sich im Glauben der Römer aus Teilen von zwei oder mehreren Lebewesen zusammensetzten. Schon bei den ältesten Skulpturen, Zeichnungen und Felsritzungen der Menschheit waren nicht nur Darstellungen von Tieren und Menschen, sondern auch von anthropozoomorphen Mischwesen aus einer Kombination von Mensch und Tier zu sehen. Im archäologischen Sprachgebrauch werden Mischwesen zum Beispiel als Greif, Mantikor oder Drachen, meist aber Tierkörper mit menschlichem Köpfen dargestellt, wie etwa die Sphinx (Menschenkopf und Löwenkörper), Zentauren (Menschenoberkörper und Pferdeleib) oder Meerjungfrauen (Frauenoberkörper und Fischunterleib). Die Kenntnis der griechischen Mischwesen wurde den Römern durch die jahrhundertelang in Italien bestehenden griechischen Kolonien und die Etrusker vermittelt, so wurden in der römischen Mythologie die Faunen später mit den griechischen Satyr, den Begleitern des Pan, gleichgesetzt.

All das macht diese römische Öllampe aus Ton so speziell und doch ist sie zugleich so schlicht. Alle Öllampen im Römershop unter der Kategorie Tonwaren und Keramik werden zudem auf traditionelle Weise aus zweiteiligen Formen hergestellt und hoch im Brennofen gebrannt. Die Bildlampen werden anschließend mit einer Engobe glasiert, einem speziellen Tonschlicker, welcher die antike Lampe wunderbar rot glänzen lässt. Zum Schutz sind alle Öllampen auch innen glasiert.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags