Kostenloser Versand in Deutschland
Muttergottheit römische Statue der Fruchtbarkeit

Artikelnummer: 51118

Die Muttergottheit ist Lebensspenderin und galt in der römischen Antike als die Mutter aller Götter.

Kategorie: Götter Pantheon


11,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand in Deutschland

bald wieder verfügbar


Beschreibung


Datierung:
Abmessungen ( Länge × Breite × Höhe ):
3,00 × 3,00 × 15,00 cm

Römische Statuette Muttergottheit

Die Muttergottheiten zählen zu den ältesten und wichtigsten Gottheiten überhaupt. Sie sind wichtige Symbole der Fruchtbarkeit und Heilung. Man nimmt an, dass die Symbole der „Matres“ ihren Ursprung in vorkeltischer, eventuell sogar vorindogermanischer Zeit haben. So wurden vor allem in keltisch besiedeltem Gebiet des Römischen Reiches Funde gemacht, welche in eine Zeit des 2. bis 4. Jahrhundert nach Christus datiert werden können.

Die wichtige Rolle der Muttergottheit

Allein die Tatsache, dass Muttergottheiten in kaum veränderter Symbolik diesen unermesslich langen Zeitraum der Menschheitsgeschichte begleiten, spricht für die positiven Wirkungen auf das soziale Gefüge der Menschen. Es geht um Fruchtbarkeit jeglicher Form, ohne die eine Bestand der menschlichen Gemeinschaft nicht möglich ist. Um Geburt, Leben und Tod ebenso wie dem Gedeihen des Viehs oder eine reiche Ernte. Zusammenhänge, denen wir uns heute im Mitteleuropa glücklicherweise selten direkt ausgeliefert sehen. Und doch scheint die zunehmende Zuwendung zu verschiedenen Religionen auf den Durst nach einer eigenen Spiritualität hinzuweisen.

  • Höhe ca. 15 cm
  • aus edlem Alabastergips gefertigt
  • von Hand patiniert
  • Fundort: Nida-Heddernheim
  • Das Original der Muttergottheit befindet sich im Museum für Vor-und Frühgeschichte in Frankfurt/Main

Religio – die Rückbindung

Man braucht sich nicht zu einer Religion zu bekennen, wenn man das Gefühl für die Zusammenhänge und Kreisläufe des Lebens entwickeln will und sie in der Verkörperung einer Muttergottheit in seinem Leben achten und würdigen möchte. Es ist ein gutes Gefühl, in der Muttergottheit eine Kraft zu finden, der man Dankbarkeit für eine glückliche Entwicklung darbringen möchte oder wo man Fürbitte für höhere Unterstützung leisten kann. Zudem ein optisch ansprechendes Highlight.

Die Muttergottheit als gestalterisches Element

Die hier angebotenen Muttergottheit ist die Replik eines Originalfundes aus Nida-Heddernheim. Es ist eine Statuette aus der Zeit des Römischen Reiches aus dem 2. Jahrhundert nach Christus. Das Original dieser sehr schönen Statue können Sie im Museum für Vor- und Frühgeschichte in Frankfurt am Main finden. Sie hält sitzend Obst und Brot in einem Korb.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten

Produkt Tags