Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland
Mittelalterliche Eisenpfanne mit Griffen

Artikelnummer: AH31013

Diese mittelalterliche Eisenpfanne hat 2 genietete Griffe und ist nach frühmittelalterlichen Vorlagen rekonstruiert worden.

Kategorie: Kochen - Feuerstelle


32,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand ab 39,- € in Deutschland

nicht lieferbar


Beschreibung


Epoche:

Handgeschmiedete Eisenpfanne mit zwei vernieteten Griffen, nach frühmittelalterlichen Vorlagen rekonstruiert.

Wir empfehlen, den Artikel gründlich zu reinigen. Der Topf ist mit Schmiederuß geschwärzt und eingeölt. Wir empfehlen eine gründliche Reinigung mit Seifenlauge und Stahlwolle.

Pfannendurchmesser: ca. 29 cm
Höhe: ca. 11 cm
Materialstärke: ca. 2,5 - 3 mm
Materialstärke der Pfanne: 2-3 mm
Materialstärke des Griffes: ca. 7 mm
Volumen: ca. 4,5 Liter

Rechtlicher Hinweis:
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine historische Requisite, die nur in geringen Stückzahlen hergestellt wird. Aus diesem Grund ist eine kostspielige lebensmittelrechtliche Zertifizierung unwirtschaftlich oder würde sich massiv auf den Verkaufspreis auswirken. Daher sind wir zu folgendem Hinweis verpflichtet: Requisite - nicht für den Kontakt mit Lebensmitteln zertifiziert bzw. geeignet.>


Das Kochen hatte im Mittelalter einen hohen Stellenwert. Besonders für die Zubereitung von Fleisch wurden geeignete Utensilien hergestellt. Schon damals erkannte man die Vorteile einer Eisenpfanne beim Braten. Die Pfanne konnte problemlos auf offenem Feuer verwendet werden. Zudem verteilte sich die Hitze gleichmäßig und schnell aufgrund der hohen Wärmeleitfähigkeit des Eisens und konnte so perfekt an das Bratgut übertragen werden. In den Hintergrund rückte die Benutzung der Eisenpfanne erst durch die Entwicklung von kunststoffbeschichteten Aluminiumpfannen.

Dennoch schwören auch heute noch viele Köche wegen der zuvor genannten Eigenschaften des Werkstoffes auf den Einsatz einer Eisenpfanne. Denn die Verwendung der Pfanne zum Braten, insbesondere von Fleisch, ist auch heutzutage noch üblich. Die rasante Wärmeübertragung führt dazu, dass sich die Poren im Fleisch schnell schließen. Die zügige Bildung einer knusprigen Kruste beim Braten gewährleistet einen geringeren Verlust von Flüssigkeit. Das Fleisch bleibt länger zart und saftig.

Der mittelalterliche Charme macht die Eisenpfanne zu einem Hingucker. Zum besseren Handling der Pfanne wurde diese durch Griffe erweitert. Das robuste Eisen garantiert eine vielseitige Verwendbarkeit der Pfanne. Die Benutzung der Eisenpfanne auf der elektrischen Herdplatte wie auch dem modernen Induktionskochfeld ist ebenso möglich wie der Gebrauch auf offenen Feuerstellen wie beispielsweise einem Grill. In der Pfanne findet sich keine Kunststoffbeschichtung, von der gesundheitliche Risiken ausgehen können. Stattdessen bildet sich beim Erhitzen eine unbedenkliche Graphitschicht auf dem Eisen. Wird darauf geachtet, die Pfanne immer möglichst gleichmäßig zu erhitzen, besteht entgegen vieler Behauptungen nicht die Gefahr der Verformung.

Durch die Kombination aus mittelalterlichem Flair, hoher Beständigkeit und den unverkennbaren Vorteilen bei der Verwendung hat sich die Eisenpfanne seit jeher durchgesetzt und ist ein Muss bei Profi- wie auch Hobbyköchen. Die Verwendung der Eisenpfanne zum Braten ist eine uralte Tradition und schickt dich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit.


Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten

Produkt Tags