Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland
Kantharos mit Nuppen und Fadenauflage

Artikelnummer: 31105

Römischer Kantharos mit außergewöhnlicher Dekoration.

Kategorie: Gläser


66,99 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

Kostenloser Versand ab 39,- € in Deutschland

nicht lieferbar


Beschreibung


Epoche:
Rom
Datierung:
Versandgewicht:
0,41 Kg
Abmessungen ( Länge × Breite × Höhe ):
10,00 × 10,00 × 12,00 cm
Bio-Packed

Römischer Kantharos mit Nuppen

Der Kantharos in Griechenland und Rom

Der Kantharos wurde schon im 8. Jahrhundert v. Chr. in Griechenland als Bechergefäß benutzt. Typisch für ihn sind die beiden gegenüberliegenden, bis weit über den Becherrand hochgezogenen Henkel.
Oft wird der Gott Dionysos mit dem Kantharos abgebildet. Ab dem 4. Jahrhundert v. Chr. findet man die Kantharoi häufig als Grabbeigaben oder als Votivgaben, wenn symbolische Opfer geleistet wurden, bei Rettung aus einer Notlage oder als Weihgeschenke an eine Gottheit. Die Kantharoi dieser Zeit waren aus Keramik hergestellt.

  • Maße ca. 12x10cm
  • jedes Stück ein Unikat
  • Datierung: 4.Jh. n. Chr.

Rom, 1.Jahrhundert - zunehmende Glasproduktion

Ab dem 2. Jahrhundert v. Chr., wurden in Rom auch gläserne Kantharoi hergestellt. Ab dem 1. Jahrhundert nahm die Glasproduktion zu und die Gläser wurden erschwinglich. Ganz unterschiedliche Formen sind erhalten. Das Glas war noch nicht klar, sondern meist farbig und stumpf, aber von einem unwiderstehlichem Zauber. Mit der Form der Henkel wurde gespielt, sie waren ganz unterschiedlich lang und hatten oft oben eine kleine Platte, die aussah, als müsste sie einem müden Daumen als Ablage dienen. Meist hatte der Kantharos einen Fuss, es gab aber auch Gefäße ohne Fuß.
Die Technik wurde ausgefeilter, man bemalte in der Spätantike das Glas oder versah es mit Appliken und Noppen.

Kantharos mit Noppen und Fadenauflage

Von erfahrenen Glasbläsern wurde dieser Kantharos in einer Glasmanufaktur in Handarbeit hergestellt. Jedes Stück ist somit ein Unikat von ganz besonderem Wert.
Er ist mit blauen Noppen versehen und zeigt an seinem Rand eine feine Fadenauflage.
Das Vorbild für den Kantharos stammt aus dem 4. Jahrhundert n. Chr.
Die Höhe beträgt 12 x 10 cm.

Ein ganz besonderer römischer Becher

Dieser Kantharos ist ein außergewöhnlich schönes Stück. Das klare Glas, kombiniert mit dem Grün des kurzen Fußes und dem Ansatz der beiden Henkel, vermittelt das Gefühl von Frische und Reinheit, ein Hauch von Frühling liegt über dieser kleinen Kostbarkeit.
Einen beschwingten Abschluß bildet der Rand des Gefäßes durch die Fadenringe.

Der kleine Kantharos ist eine Besonderheit. Moderne Handwerker, die sich der hohen Kunst der antiken Glasbläserei verschrieben haben, schufen dieses Stück, zur Freude des Betrachters.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten

Produkt Tags