Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland
Griffel aus Knochen, Typ III

Artikelnummer: AH23000

Aus echtem Knochenmaterial hergestellter Griffel, der in liebevoller Handarbeit aufwendig geschliffen, poliert und filigran verziert wurde.

Kategorie: Wachstafeln & Griffel


13,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand ab 49,- € in Deutschland

4 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Versandgewicht:
0,02 Kg

Der Griffel,  Schreibutensil mit viel Geschichte

Der aus echtem Knochenmaterial hergestellte Griffel 'auch Stilus ' ist ein typischer Gegenstand, welcher bereits seit der Antike bekannt ist. In liebevoller Handarbeit hergestellt, aufwändig geschliffen, poliert und filigran verziert, gibt dieses schöne Replikat, nach Originalfunden, einen authentischen Einblick in die Schreibkultur der Vergangenheit.

  • Griffel aus Knochen
  • Schreibutensil der Antike und des Mittelalters
  • Material: Knochenmaterial
  • Länge: 12 cm

Griffel und Wachstafel,  untrennbares Duo

Schreibkulturen entwickelten sich über viele Jahrtausende. Aus sehr alten Hochkulturen ist das Schreiben auf Tontafeln bekannt. Mit Hilfe eines Griffels wurden Schriftzeichen eingeritzt oder eingedrückt. Durch die alten Römer und Griechen wurden die Wachstafeln entwickelt, welche auch noch nach der Erfindung des Papyrus durch die ägypter bis in das hohe Mittelalter genutzt wurden. Die Beschaffenheit dieser Schreibwerkzeuge war sehr unterschiedlich.Griffel wurden aus verschiedensten Material hergestellt. Bei Ausgrabungen fand man einfache, flache Stil,aber auch kunstvoll verzierte und aufwändig verarbeitete Exemplare wurden ausgegraben. Solche Griffel waren unerlässliches Hilfsmittel, um Wachstafeln beschreiben zu können.

Tabula rasa, reine Wachstafel

Wachstafel waren beliebtestes Beschreibmaterial des Mittelalters. Solche Tafeln waren sehr praktisch, da man sie überall einsetzen und bei sich tragen konnte. Wachstafeln gab es in unterschiedlichen Größen und Formen. Meist aus Buchenholz gefertigt, hatten sie einen eckigen oder nach oben halbrunden Rahmen. Mit echtem Bienenwachs beschichtet und eingefärbt, bildeten sie eine äußerst praktische Beschreibfläche. Eingesetzt wurden sie überall da, wo man des Lesens und Schreibens kundig war, wie zum Beispiel in Klöstern, Schulen und im Geschäftsleben.Zum Schreiben war der passende Griffel unverzichtbar. Nur ein sauber, gut gespitzter Stilus garantierte ein einwandfreies Schriftbild. Da die hintere Seite des Griffels, mehr oder weniger, spatelmäßig abgeflacht war, konnte damit das weiche Wachs schnell geglättet werden und Wörter berichtigt oder neu geschrieben werden. Daher der Begriff 'tabula rasa' - reinen Tisch machen.

Mittelalterliche Schreibkultur neu entdecken

Begib Dich mit Griffel und Wachstafel auf geschichtliche Spurensuche antiker und mittelalterlicher Schreibkunst. Bist Du begeisterter Fan mittelalterlicher Kultur, dann wird das Schreiben mit Griffel und Wachstafel kreative Inspiration und ein ganz besonderes Schreiberlebnis sein.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags