Griechische Silber Drachme Athen Pegasus

Artikelnummer: 61151

Bezahlen wie es die alten Athener getan haben.

Kategorie: Münzen


2,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

24 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Epoche:
Versandgewicht:
0,02 Kg
Abmessungen ( Länge × Breite × Höhe ):
2,00 × 2,00 × 0,20 cm

Nachbildung einer griechischen Münze: Pegasus

Der Pegasus, das fliegende Pferd aus der griechischen Mythologie, ziert das Münzreplikat aus Zinn mit antiker Patina. Die antike Drachme war eigentlich eine Gewichts- und Münzeinheit aus Silber. Selten war sie aus Kupfer oder Gold. Sie war im gesamten hellenischen Kulturkreis verbreitet und wurde von vielen Städten geprägt. Die ersten Prägungen zeigen Tierbilder. Diese waren meist Wappen der Städte und gehen zurück bis in das 6. Jhd. v. Chr.

  • Münzdurchmesser: etwa 2 cm
  • Münzreplikat aus Zinn mit antiker Patina

Pegasus: Das griechische Pferd mit Flügeln auf antikem Münzreplikat

Wenn Sie unter der Kategorie Unterrichtsmaterial Griechen die griechische Münze mit dem Pegasus als Anschauungsmaterial in den Unterricht bringen, bietet es sich an, den Schülern über die Mythenwelt der Griechen zu berichten, die ein wesentlicher Bestandteil der antiken Kultur bildete. Denn Pegasus war in der griechischen Mythologie ein geflügeltes Pferd. Er war das Kind des Meeresgottes Poseidon und der Medusa (mit den Schlangenhaaren).

Der Mythos besagt er sei entweder aus Medusas Nacken entsprungen, als diese von Perseus geköpft und als Zwilling von Chrysaor zur Welt gekommen, oder aber aus der Stelle der Erde entsprungen, auf die Medusas Blut tropfte. Pegasos wurde schließlich in ein Sternbild verwandelt. Aber eine Feder seiner Flügel fiel bei der Stadt Tarsos zurück auf die Erde und gab ihr den Namen. Eine hübsche Geschichte aus der Welt der antiken Griechen, der Ihre Schüler sicherlich aufmerksam lauschen, um dann für neuen Unterrichtsstoff bereit zu sein.

Münzreplikat für Liebhaber antiker Münzen

Natürlich ist das antike Münzreplikat mit dem Abbild des fliegenden Pferdes Pegasus auch ein kleiner Schatz für alle Freunde der Antike. Abgebildet sind die griechische Göttin Athene, die der antiken Hauptstadt den Namen gab und das mythologische Ross mit den Flügeln. Die antike Göttin Athene war übrigens die weibliche Gottheit der Weisheit, der Strategie und des Kampfes, der Kunst, des Handwerks und der Handarbeit – nebst Schutzgöttin und Namensgeberin der Hauptstadt Athen. Ihr Heiligtum in Athen war der Parthenon – der Tempel für die Stadtgöttin Pallas Athena Parthenos auf der Akropolis in Athen.

Dort standen einst mehrere Statuen der Athene aus der Hand des Bildhauers Phidias. Die größte Statue verkörperte die Athena Promachos (die „vorauskämpfende Athene“) in voller Rüstung – schließlich war sie auch dem Kampf eine Gottheit.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags