Buchrolle Plinius | Schriftrolle - Papyrusrolle 4m lang

Artikelnummer: 10149

Ein auf Papyrusrolle geschriebener Text ist ein Buch für die Ewigkeit. Für diese Buchrolle stehen Ihnen ganze 4 Meter für Worte zur Verfügung.

Kategorie: Papyrus & Schreibfedern


24,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

45 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Versandgewicht:
0,30 Kg
Abmessungen ( Länge × Breite × Höhe ):
400,00 × 30,00 × 5,00 cm

Buchrolle Plinius der Ältere - Papyrusrolle

Ein auf Papyrusrolle geschriebener Text ist ein Buch für die Ewigkeit. Bei dieser Buchrolle stehen Ihnen ganze vier Meter für Worte und Gedanken zur schriftstellerischen Verfügung oder zur graphischen Gestaltung.

Wie haltbar Papyrus (lat. cyperus papyrus = Papyrusstaude) ist, beweist zum Beispiel eine Überlieferung aus dem 2. Jhd. n. Chr. Ein Arzt namens Galenos berichtete, dass er über 300 Jahre alte Buchrolle gelesen habe. Moderne Datierungsmethoden der Archäologie bestätigten ihn.

  • Gesamtlänge der Buchrolle 400 cm
  • Gesamthöhe  Buchrolle 30cm
  • Buchrolle aus echtem Papyrus
  • nach antiken Beschreibungen handgefertigt

Die Buchrolle

Die antike Buchrolle machte ihren Weg über Ägypten nach Griechenland und Europa. Das 'Buch' aus Papyrus kam in Rollen auf römische Märkte, im Regelfall aus zwanzig Papyrusblättern (kollemata). Es wurde bevorzugt auf der Innenseite der Rolle geschrieben (recto), wo die Faserrichtung des Papyrus waagerecht verlief und damit dem Schreibrohr (calamus) oder der Schreibfeder (penna scriptoria) den geringsten Widerstand bot. Schreiben auch Sie wie die alten Römer: Auf unseren Römer-Shop-Seiten finden Sie alle Utensilien für Ihre persönliche, römische Schreibwerkstatt, Ihr 'scriptorium'.
 

Antike Buchgeschichte

Nur auf dem ersten Blatt einer Buchrolle (links), verliefen die Fasern senkrecht (verso). Dieses Blatt, das protokollon, blieb nicht nur unbeschrieben, sondern diente gleichzeitig als Schutzhülle für die Rolle. Geschrieben wurde in parallelen Kolumnen, welche unterschiedlich breit waren. Für wissenschaftliche und philosophische Schriften wurde in breiten, für Reden in schmalen Kolumnen geschrieben. Antike Autoren schrieben selbst über die Kleberänder der Papyrusblätter hinweg. In römischer Zeit wurden meistens Texte mit Punkten zwischen den einzelnen Worten getrennt, was für eine bessere Lesbarkeit sorgte. Eine Buchrolle wurde letztlich mit einem Buchnabel (tituli) aus echtem Pergament versehen. Dort wurden Name des Autors, beziehungsweise der Buchtitel, aufgeschrieben.

So konnte jede Buchrolle im dafür vorgesehenen Weidenkorb, der 'cista' rasch gefunden werden. 

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (2)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Die hilfreichste Artikelbewertung

3 von 3 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5 Kundemeinung von: .

Echter Wahnsinn die Papyrusrolle und auch noch nach einer anziken Beschreibung,einfach doll

., 12.12.2013
Einträge gesamt: 1
5 von 5 Kundemeinung von: Saskia G.

Erstklassige Qualität, fühlt sich gut an, riecht wirklich angenehm und saugt gut die Tinte vom Federkiel auf. Ein schönes Stück, das mit ein bisschen Konzentration und Ausdauer beim Beschriften zu einem individuell wertvollen Gut werden kann.

., 17.01.2014
Einträge gesamt: 1

Produkt Tags