Kostenloser Versand in Deutschland
Axt Franziska

Artikelnummer: AH30010

Die Axt Franziska ist eine Sonderform des Wurfbeils. Das Beil ist leichter und der Stiel etwa halb so lang wie bei einer Axt und kann daher mit einer Hand geführt werden.

Kategorie: Äxte Hieb & Stabwaffen


49,90 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand in Deutschland

1 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Versandgewicht:
1,52 Kg

Wurfaxt Franziska

Leichte Wurfäxte, die auch unter dem Namen Franziska bekannt sind, waren im 5. und dem 7. Jahrhundert bekannt und besonders bei den merowingischen Franken beliebt. Sie entstanden aus ähnlichen Wurfbeilen der spätrömischen Zeit. Unter den Wurfbeilen stellen sie eine Sonderform dar, doch auch sie wurden in kriegerischen Auseinandersetzungen zum Kampf eingesetzt.

Isidor von Sevilla berichtet in einer überlieferten Schrift, dass die Franken der Franziska ihren Namen verliehen. Bei archäologischen Grabungen werden Wurfbeile dieser Art in vielen Gebieten gefunden. Sowohl im merowingerzeitlichen FR, als auch in alemannischen Regionen und im Süden Englands ist die Franziska durch Funde belegt. Aber auch Schriften berichten davon, dass sie in vielen Regionen in Benutzung war.

  • Handgeschmiedetes Axtblatt aus Karbonstahl / Kohlenstoffstahl
  • Inklusive Holzstiel
  • das Blatt ist geschärft
  • Gesamtlänge: ca. 81,0 cm
  • Länge des Axtblattes: ca. 24 cm
  • Gewicht: ca. 1,6 kg

Handliche Franziska für das Axtwerfen

Diese dekorative Axt ist aus erstklassigem Karbonstahl (Kohlenstoff = engl. carbon) von Hand geschmiedet, was ihr hohe Stabilität verleiht. Soll sie zu Wurfübungen oder bei der Arbeit dienen, sollte sie mit einem neuen Stiel versehen werden. Da der verarbeitete Stiel allein zu Dekorationszwecken vorgesehen ist, empfehlen wir diesen Austausch dringend. Eine sichere Benutzung ist mit einem Eschenholzschaft oder einem Hammerstiel möglich, die in jedem Baumarkt erhältlich sind.

Kriegsführung in früherer Zeit

Neben der Scaramax ist die Franziska einer der am häufigsten gefundenen Waffen. Sie hatte eine enorme Durchschlagskraft und wurde aus einer Entfernung von 10-12 m in die gegnerischen Reihen geschleudert. Die Krieger des merowingischen Franken trugen dazu bei, dass sie sich bis nach England verbreitete.

Der Kopf der Franziska ist in den allermeisten Fällen keilförmig, was das Gewicht der Axt erhöht. So eignet sich diese besser zum Werfen. Auch das Blatt besitzt eine einzigartige Form: es verfügt über einen S-förmige Schwung der Oberkante, wohingegen die Unterkante einen einfachen Bogen aufweist. Die Schneide ist im unteren Teil stärker zum Stiel ausgeprägt und hat zwei ausgebildete Spitzen.

Historische Waffe

Diese Franziska eignet sich vorzüglich zum sportlichen Beilwurf, ist aber natürlich auch ein äußerst dekoratives Stück. Reise in die Vergangenheit und wage dich an eine Disziplin des frühen Mittelalters. Das Axtwerfen ist nicht nur in Skandinavien sondern auch in DE ein beliebter Sport, der auch dir viel Freude machen könnte.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags