Lámpara de aceite Medusa, antiguas lámparas de arcilla

Número de artículo: 40134

Öllampen aus gebranntem Ton waren in der Antike als Lichtspender weit verbreitet. Durch die hohe Brenntemperatur sind die Lampen in der Regel dicht. Sicherheitshalber kann man sie auf eine unempfindliche Oberfläche stellen.

Categoría: Lámparas


24,99 €

incluido 19% IVA , más gastos de envío

no disponible



época:
Advertencia:

Lámparas de aceite Información

La lámpara debe mantenerse fuera del alcance de los niños cuando esté lista para funcionar, quemándose y apagándose. En el pasado, se han registrado en todo el país varias muertes y lesiones pulmonares graves en niños que han bebido aceite de lámpara o chupado las mechas. Los aceites sintéticos para lámparas, que están disponibles comercialmente, causan un envenenamiento grave o fatal de los pulmones cuando se inhalan, lo que puede ocurrir fácilmente si se ingieren o escupen, incluso en las cantidades más pequeñas. Como no hay posibilidad de producir un cierre de seguridad para niños según la norma DIN 14059 para las lámparas históricas, queremos señalar a nuestros clientes que tienen que ser supervisados. Los siguientes aceites han sido probados y encontrados adecuados: aceite de girasol, aceite de oliva, aceite de nuez y aceite de colza.

Peso del envío:
0,26 kg
Medidas ( Longitud × Anchura ):
11,00 × 8,00 cm

Römische Öllampe mit MEDUSA

Diese antike römische Öllampe mit einem plastischen Medusa-Kopf im Spiegel ist nach einem Original aus dem 1. Jhd. n. Chr. gefertigt.

Öllampen wie diese, in vielfältigen Formen und Größen und mit kunstvollen Verzierungen, waren in der römischen Antike der allgegenwärtige Lichtspender ? nicht etwa Kerzen, manches Mal auch Kienspan. Als Brennstoff nutzte man in der Antike Olivenöl, denn dies war zu dieser Zeit günstig und ausreichend vorhanden. Mit einfachem Speiseöl oder herkömmlichem Lampenöl funktionieren die nach antikem Vorbild gefertigten Lampen unter der Kategorie des Römershops Tonwaren und Keramik jedoch allesamt ebenfalls bestens. Sie spenden ein warmes und bezauberndes Licht auf jedem Esstisch, neben der Couch oder auch im Freien auf einer Mauer im Garten oder der festlich gedeckten Ecke auf der Terrasse! Zudem sind sie ein willkommenes Geschenk für jeden Liebhaber irdener Objekte mit Charme!

  • Fundort: Heidelberg
  • Stil: Loeschcke Typus IV, terra sigillata
  • Länge: 11cm
  • Breite: 8cm
  • incl. Baumwolldocht

Die Öllampen auf den Römershop-Seiten werden alle auf traditionelle Weise aus zweiteiligen Formen hergestellt und hoch gebrannt. Sie werden anschließend mit einer Engobe versehen, einem speziellen Tonschlicker, welcher die Lampe, wie in der römischen Antike, wunderbar rot werden lässt und ihr eine schöne Oberfläche verleiht.

Die Geschichte der Medusa

Medusa mit den Schlangenhaaren ziert diese außergewöhnlich schöne und zugleich so schlichte antike Öllampe. Die an für sich griechische Göttin Medusa steht vor allem für den Schutz der Frauen, denn sie ist die Göttin der Masken und des wilden Blickes. Die Gottheit wird als sehr mächtig beschrieben, gleichzeitig als Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Weil sie auch die Zukunft ist, trägt sie einen Schleier, denn Sterbliche dürfen nicht wissen, was sich hinter ihrem Schleier, gleichsam der Zukunft, verbirgt.

Im Mythos war sie anfangs eine Schönheit. Als schöne Gorgonnen-Prinzessin wurde sie zur Hesperide und bewachte die goldenen Äpfel der Hera in deren Garten am Rande der Erde. Dabei wäre es auch geblieben, hätte sich Medusa nicht mit Poseidon eingelassen und sich den Zorn der Athena zugezogen ? All diese Geschichten verbergen sich in diesem ganz besonderen Leuchtmittel, das vielleicht auch deshalb ein ganz bezauberndes Licht abwirft!

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Valoración promedio del articulo

Comparta sus experiencias con otros clientes:

Información de contacto