Lámpara de aceite Gladiator Thrax, lámparas antiguas de arcilla

Número de artículo: 40132

Öllampen aus gebranntem Ton waren in der Antike als Lichtspender weit verbreitet. Durch die hohe Brenntemperatur sind die Lampen in der Regel dicht. Dennoch sollte man sie sicherheitshalber auf eine unempfindliche Oberfläche stellen.

Categoría: Lámparas


16,90 €

incluido 16% IVA , más gastos de envío

disponible

Entrega en : 2 - 3 Días

Pieza
 



época:
Advertencia:

Lámparas de aceite Información

La lámpara debe mantenerse fuera del alcance de los niños cuando esté lista para funcionar, quemándose y apagándose. En el pasado, se han registrado en todo el país varias muertes y lesiones pulmonares graves en niños que han bebido aceite de lámpara o chupado las mechas. Los aceites sintéticos para lámparas, que están disponibles comercialmente, causan un envenenamiento grave o fatal de los pulmones cuando se inhalan, lo que puede ocurrir fácilmente si se ingieren o escupen, incluso en las cantidades más pequeñas. Como no hay posibilidad de producir un cierre de seguridad para niños según la norma DIN 14059 para las lámparas históricas, queremos señalar a nuestros clientes que tienen que ser supervisados. Los siguientes aceites han sido probados y encontrados adecuados: aceite de girasol, aceite de oliva, aceite de nuez y aceite de colza.

Peso del envío:
0,12 kg
Medidas ( Longitud × Anchura × Altura ):
10,00 × 8,00 × 4,00 cm

Römische Öllampe Gladiator Trax

1. Jhd.n.Chr., Trier

Ein schwer bewaffneter Gladiator war der römische Kämpfer, der auf dieser antiken römischen Lampe plastisch den Spiegel ziert. Das irdene Gefäß ist einem Fund aus dem 1. Jhd. n. Chr. aus Trier nachempfunden.

Die Gattung der römischen Thraex-Gladiatoren entstand vermutlich in der ersten Hälfte des ersten vorchristlichen Jahrhunderts. In der späten römischen Republik sowie in den ersten beiden Jahrhunderten unserer Zeit war der Kampf des Thraex gegen den so genannten Murmillo das weitaus beliebteste Gladiatorenduell. Danach rang die Kombination Retarius gegen Secutor der Auseinandersetzungsszene den Rang ab und wurde zum beliebtesten Kampfduell.
Der Thraex war schwer bewaffnet. Seine Waffe war ein gebogenes Kurzschwert, die ""sica"" oder auch ""falx"" genannt. Seine Rüstung bestand aus einem attisch-böotischen Helm, einem Armschutz (manica) am Schwertarm, einem kleinen, rechteckigen, gewölbten Schild (parma, parmula), eng anliegenden Hosen oder Bandagen um die Beine und zwei sehr hohen Beinschienen, welche die Römer ""ocreae"" nannten. Bekleidet war er mit einem Lendenschurz (subligaculum) und einem Gürtel (balteus, cingulum). Der Gegner des Thraex war traditionell der Murmillo; in seltenen Fällen kämpfte er auch gegen den Hoplomachus.

Mehr interessante Informationen über die Gladiatoren und ihre Kämpfe finden Sie übrigens ebenfalls auf diesen Seiten des Forum Traiani! Sehen Sie selbst und lassen Sie sich in die spannende Welt der Antike und der Römer entführen!

  • Maße: ca. 10 cm
  • incl. Baumwolldocht
  • unglasiert

Und natürlich gibt es unter der Rubrik Tonwaren und Keramik auf den Seiten des Römershops auch noch viele andere antike römische Öllampen zu entdecken und zu bewundern! Denn die kleinen Lichtspender waren in der römischen Antike allgegenwärtig! Auch Kerzen oder Kienspan kamen bei den Römern zwar zum Einsatz, doch die irdenen Öllampen waren in jedem Haushalt in großer Zahl zu finden!

Als Brennstoff diente Olivenöl, jedoch kann man sie auch mit Speise- oder handelsüblichem Lampenöl befüllt werden.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Valoración promedio del articulo

Sea el primero en valorar este artículo y ayude a otros con su decisión de compra: