Wikinger Schmuck Greiftier Amulett Bronze

Artikelnummer: 20207

Dieser Greiftieranhänger wurde nach Vorlagen des Borre-Tieres gefertigt.
  • incl. Lederband schwarz
  • im Schmuckkästchen

Bio Packed - Biologisch verpackt

24,99 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten

sofort lieferbar

Nur noch 2 auf Lager

Lieferzeit 3-5 Werktage

Wikinger Schmuck Greiftier Amulett Bronze

Dieser Greiftieranhänger wurde nach Vorlagen des Borre-Tieres von uns neu und massiv aufgearbeitet. Originalstücke dieses Typs stammen in unterschiedlicher Qualität (meist jedoch aus dünnem Blech mit schlecht ausgearbeiteten Details) aus dem gesamten skandinavischen Raum des späten 9. und frühen 10. Jhd., so beispielsweise aus Varby, Birka und Haithabu. Es handelt sich dabei um eine weit verbreitete Massenproduktion der Wikingerzeit, jedoch wurde unser Stück in Handarbeit "neu erschaffen" und detailliert ausgearbeitet.

  • Größe 35x30mm
  • echter Bronzeguss
  • deutsche Herstellung

Das Greiftier der Wikinger

Derb, kräftig und kühn ist das Wikinger Greiftier. Damit ist es ein passendes Symbol für das raue Volk der Wikinger. Denn es zeigt den Unterschied zwischen der frühesten Wikingerkunst und der der vorangegangenen Zeiten. Das Greiftier entsprach so sehr dem Geschmack der Wikinger, dass es für anderthalb Jahrhunderte weite Bereiche der Wikingerkunst prägte. Und selbst hernach verschwand es nicht. Immer wieder tauchte es in späteren Jahrhunderten auf – als Motiv in der skandinavischen Kunst. Wie der Name impliziert, sind die Hauptkennzeichen des Greiftieres seine Klauen. Sie sind Bestandteile der eigenen Anatomie oder der es umgebenden Tiere. Die Herkunft des Greiftieres ist allerdings nicht bekannt.

In Broa taucht es in Andeutungen auf und bei einigen Schnitzwerken der Grabstätte von Oseberg ist es hingebungsvoll dargestellt, um ein dichtes Gedränge einander umschließender Tiere zu gestalten. Die erfinderischen Reichtümer der Schnitzerschule von Oseberg waren so groß, dass es in jedweder Vielfalt anzutreffen ist. Sogar ein Greiftier in menschlicher Form gibt es als Verzierung eines Schiffes!

Greiftier im Borre-Stil der Wikinger

Der Greiftieranhänger aus Bronze auf den Seiten des Römershops unter der Kategorie Museumsshop und Geschenkideen in der Rubrik der Wikinger wurde nach Vorlagen des Borre-Tieres gefertigt. Der Borrestil, auch Greiftierstil genannt, ist eine vom neunten bis zehnten Jhd. entstandene Stilphase der frühmittelalterlichen Kunst. Benannt ist sie nach der Ortschaft Borre in der norwegischen Kommune Horten. Kennzeichnend für den Stil sind Tier- und Knotenornamente. Dem Borre-Stil folgt der Jellingestil.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Artikelnr. 20207
Gewicht 0,0300 kg
Herstellungsland Deutschland
Material Bronze
Herstellungart 1.Wachsmodell herstellen. 2.Das Modell wird mit Einbettmasse ummantelt-es entsteht die Grünform. 3.Die Grünform ausschmelzen-der Formhohlraum entsteht. 4.Geschmolzenes Metall wird in die Form gegossen. 5.Form wird zerschlagen und Rohguss entnehmen.
Technik Bei ca. 1300 Grad wird in eine nur einmal benutzbare Form das flüssige Metall gegossen. Nach dem Erkalten wird der Guss gesäubert und poliert. Sehr aufwendiges Verfahren!
Epoche Wikinger
Farbe Bronze
Durchmesser 35x30mm
Lieferzeit 3-5 Werktage

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich