Religion & Bibel

Unterrichtsmaterial Religion & Bibel

Lassen Sie die Schüler Situationen aus der Bibel mit den authentischen Figuren als Theaterstück nachspielen und gehen Sie auf Entdeckungsreise mit ihnen in die atemberaubende römische Götterwelt! Sie werden sehen, Ihre Schüler haben Freude an einem Lernstoff, von dem Sie nie dachten, dass Sie sie damit erreichen können!

Glauben

Gehen Sie mit Ihren Schülern auf Spurensuche des römischen Glaubens in der Kategorie Unterrichtsmaterial Religion! Fragen Sie sich und die Klasse: Woran glaubten die Römer? Beteten die Römer etwa wie wir?

Gar nicht so einfach, das nach immerhin 2000 Jahren herauszufinden! Hier einige Antworten: Ein wichtiger Bestandteil römischer Kulthandlungen waren die Götterzeichen. Kein Römer unternahm je eine Reise, den Abschluss eines Geschäfts oder den Befehl zu einem Feldzug, bevor er nicht einen Rat aus der Welt der Götter eingeholt hatte. Die Befragungen der Götter, so genannte Auspizien wurden von Spezialisten, den Auguren, durchgeführt. Meist beobachteten diese den Vogelflug oder lasen die Zeichen der Götter in den Eingeweiden geopferter Tiere. Die zu deutenden Erscheinungen waren der Götter Zustimmung oder Ablehnung des menschlichen Vorhabens.

Götter

Und die Römer hatten sehr viele Götter! Ein ganzes Pantheon voll, so nannten sie den römischen Götterhimmel. Über allen standen Jupiter, der Göttervater und Juno, seine Frau. In den großen Tempeln der Städte huldigten die Römer ihren Staatsgöttern. Die Römer machten auch ihre Kaiser zu göttlichen Figuren, die nach ihrem Tod in das Pantheon aufstiegen. Es war eine bunte Götterwelt damals und jeder konnte seinen bevorzugten Göttern huldigen. Und wie stimmten die Römer ihre Götter gnädig? Die wichtigste Handlung dabei war das Opfer, das sacrificium. Opfergaben für die römischen Götter gab es in allen Größenordnungen: Von kostbarem Weihrauch bis zum Hekatomben-Opfer: 100 getötete Stiere!