Malvorlagen keltische Symbole

Keltische Symbole als Malvorlagen für Schulen

Ein wildes und geheimnisvolles Volk

Die Kelten waren, ähnlich wie die Germanen, ein aus mehreren Stämmen bestehendes Volk. Ihre Gemeinsamkeit lag vor allem in ihrer Sprache. Sie lebten in Mittel- und Westeuropa. Viele Funde beweisen, dass die Kelten ein Volk von Bauern, begnadeten Handwerkern, Kriegern und geschickten Künstlern waren. Keltische Symbole sind nur ein Teil der schöpferischen und kreativen Menschen. Sie sind vor allem Zeichen der keltischen Mythologie und der Druidengemeinschaft. Die Druiden waren keineswegs nur Zauberer oder Priester. Sie waren die geistigen Führer, Wissenschaftler und Ärzte ihrer damaligen Zeit. Da es kaum schriftliche Belege über ihre Mythologie gibt, sind die Keltischen Symbole ein wichtiger Teil um ihre Weltanschauungen zu verstehen.

Historische Helden

Die Symbole waren sehr vielfältig und vor allem durch ihre Regelmäßigkeit unverwechselbar. Wirken die einmaligen Symbole auf den ersten Blick sehr chaotisch, zeigt sich in ihnen doch eine bewundernswerte Ordnung und Perfektion. Gerade durch ihre Symmetrie, sind Keltische Symbole auch heute noch sehr beliebt. Es finden sich überall historische und moderne Motive wieder. Als Nachfahren der Kelten sind die Schotten und die Iren zu nennen. Auch die Franzosen haben keltische Wurzeln. Die bekanntesten keltischen Helden sind König Arthus und seine Ritter der Tafelrunde, die im britannischen Raum zu finden sind. Der große keltische Anführer Vercingetorix ist im gallischen, heute französischem Gebiet beheimatet. Die keltische Kultur findet auch heute noch ihre Fans. Als Beispiel sind die Asterix-Comics zu nennen, die wohl jedem bekannt sind. Keltenkreuze, Labyrinthe, Knoten und verschiedene Tiersymbole finden sich immer wieder in modernen Schmuckstücken wieder. Spiralen und Triskelen zeigen sich auch heute noch als beliebter Wandschmuck.

- hervorragend mit Filz-, Buntstiften oder Temperafarben auszumalen
- farbenfroh und intensiv zu gestalten

Vergangenheit kreativ erleben

Verschiedene Keltische Symbole können dem Schwierigkeitsgrad nach, den verschiedenen Altersklassen zugeordnet werden. Das Ausmalen fördert die Geschicklichkeit, das Augenmaß und die Kreativität Ihrer Schüler. Die Keltischen Symbole erweisen sich beim Gestalten, als pädagogisch sehr sinn- und wertvoll. Die Schüler sind damit hochkonzentriert und motiviert bei der Sache. Von schlicht bis hochkompliziert, sind die Keltischen Symbole und Ornamente eine wünschenswerte Herausforderung an Ihre Schüler.