Tiberius Büste des römischen Kaiser

Artikelnummer: 52161

Leicht zur Seite blickend, ist das Abbild eine außergewöhnliches Portrait auf einem polierten schwarzen Marmorsockel

Mit Hand und Herz Hergestellt

Bio Packed - Biologisch verpackt

29,99 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten

sofort lieferbar

Nur noch 1 auf Lager

Lieferzeit 3-5 Werktage

Tiberius Kaiser Büste

Tiberius Iulius Caesar Augustus (vor der Adoption durch Augustus: Tiberius Claudius Nero)

* 16. November 42 v. Chr. in Rom; † 16. März 37 n. Chr. am Kap Misenum
Regierungszeit: 14 bis 37 n. Chr.

Büste des Tiberius

Von antiken Historikern oft durchaus negativ dargestellt und als Persönlichkeit in der modernen Geschichtsforschung umstritten, verdeutlicht Tiberius, ungeliebter Adoptivsohn des Octavian / Augustus, der zweite „Kaiser“ Roms, wie stark die eigene Persönlichkeits-Propaganda von der realen Wahrnehmung in der römischen Antike abweichen kann. Sein Porträt steht im Schatten seines Stiefvaters, wenngleich er diesem in Politik und Charakter nur wenig glich. Die Büste des Tiberius beweist, wie überaus bedeutend die Tradierung der Abstammung für die Römer war und welch wichtige Rolle die über diese Bildsprache ausgedrückten Tugenden im römischen Alltag einnahmen.

  • Tiberius Büste Höhe: ca.14 cm
  • schwarzer Marmor Sockel

Das Porträt des Tiberius

Die julisch-claudische Bildtradition erlaubte es Tiberius nicht, in seinen Porträts zu stark vom Bild des Augustus abzuweichen. Dieser hatte während seiner Amtszeit eine völlig neue Art des Herrscher-Bildnisses geschaffen. Statt der spätrepublikanischen veristischen  Porträts mit starken Alterszügen, schuf er das Ideal des jungen und dynamischen Kaisers. Bis zu seinem Tod wurde er, trotz des hohen Alters, immer als junger Mann abgebildet. Diesem Bildschema konnte Tiberius – wenngleich er bei Machtantritt bereits 55 Jahre alt war – nicht entkommen. Das junge Staatsgerüst war zu wackelig, seine Beliebtheit bei Volk und Senat zu gering, die Nachfolge ohne direkte Blutsverwandtschaft zu angreifbar. So führte er die alterslose Porträtkunst des Stiefvaters größtenteils weiter, nur wenige Bildnisse zeigen ihn mit Anzeichen des Alters.

Tiberius mit der Bürgerkrone

Die Replik des Tiberius Porträts aus unserem Shop ist in vielerlei Hinsicht besonders: Tiberius ist nicht in seinem Haupttypus, sondern mit deutlich erkennbaren Alterszügen, zu sehen, wenngleich Frisur und Gesicht klar den Porträttyp des Augustus tradieren. Der Kopf gehörte, wie an Schultern und Brust zu sehen ist, zu einer Panzerstatue die den Princeps in seiner Funktion als Feldherrn zeigte. Eine solche Darstellung repräsentierte die virtus , die Stärke, der gezeigten Person. Der Kranz auf seinem Kopf, die corona civica die Bürgerkrone, galt bis in die Kaiserzeit hinein als militärische Würde, die Soldaten verliehen wurde, die einem Kameraden das Leben gerettet hatten.

Seit Augustus steht diese Kopfbedeckung symbolisch für den Princeps, der das gesamte römische Volk beschützt. Tiberius versuchte durch diese Bildsprache die wichtigsten Tugenden zu repräsentieren, gleichzeitig weist er deutlich auf seine Abstammung und somit seine Herrschaftslegitimation hin. Erwerben Sie eine Replik dieser außergewöhnlichen Tiberius Büste aus Alabasterstuck auf einem Sockel aus poliertem Marmor und holen Sie mit ihr die außergewöhnlich vielschichtige und bedeutungsvolle Bildsprache der römischen Antike zu sich nach Hause.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Artikelnr. 52161
Gewicht 1,2500 kg
Herstellungsland Deutschland
Datierung 1.Jh. n.Chr
Material Hochwertiges natürlich, feines Giessmaterial das in der Kunst- und Denkmalpflege eingesetzt wird.
Lieferzeit 3-5 Werktage

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich