Römische Spiele Pecuniam conicere Geldwurfspiel

Artikelnummer: 60156

Mit Geld spielt man nicht ?! In diesem Fall ist es erlaubt, denn Geschicklichkeit ist gefragt.
  • Massives Buchenholz
  • incl. 6 Münzkopien zum Werfen

Mit Hand und Herz Hergestellt

Bio Packed - Biologisch verpackt

19,90 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten

sofort lieferbar

Lieferzeit 3-5 Werktage

Römisches Geldmünzenspiel

In diesem Fall des römischen Geldwurfspiels pecuniam conicere ist das Spielen mit Geld durchaus erlaubt! Sogar Geschicklichkeit ist gefragt! Das antike Spiel ist aus massivem Buchenholz gefertigt und inklusive sechs Münzkopien zum werfen. Das hölzerne Spielbrett wird auf eine ebene Fläche gelegt und jeder Spieler erhält zwei bis drei Münzen. Nun müssen alle Mitspieler zirka 50 Zentimeter vom Brett entfernt stehen und abwechselnd auf das Spielbrett werfen, um die Münzen in die Vertiefungen zu versenken. Die Werte der einzelnen Felder (Vertiefungen) kann individuell festgelegt werden. Es werden drei Durchgänge geworfen und die Einzelsummen je Runde addiert. Gewinner ist natürlich derjenige mit der höchsten Summe aus allen drei Durchgängen.

Da sind Geschicklichkeit und Feingefühl gefragt!

Schon ab dem Alter von sechs Jahren ist das spannende Spiel geeignet, das sicherlich auf jeder Party der absolute Renner wird. Machen Sie sich selbst oder ihren Antike-Liebhaber-Freunden ein originelles Geschenk mit Kurzweil-Faktor! Denn schon zur Zeit der Römer benötigte man nicht viel, um sich lustig und spaßig die Zeit zu vertreiben. Ein paar Bohnen oder kleine Steine, ein Ball, ein Stock, ein Reifen oder eine lange Leine genügten den Kindern für ihren Spielspaß. Und man staune! Die Älteren benötigten fast noch weniger!

Römer und Spiele

Besonders beliebt waren bei den Römern Würfel- und Brettspiele, von denen heute nie so genau die Regeln bekannt sind. Ein uns besonders gut bekanntes Spiel, die Mühle, war auch damals schon unter dem Begriff „merels“ bekannt. Doch unter staatlicher Kontrolle war zur Zeit der Römer das Glücksspiel verboten. Doch wirklich umgesetzt wurde das Verbot nicht und Spiele erfreuten sich im privaten Kreis oder in Tavernen hinter verschlossenen Türen größter Beliebtheit. Zur Kaiserzeit wurde diese Kontrolle wieder gelockert.

  • Spielbrett aus massivem Buchenholz
  • Maße 30x20cm
  • 6 römische Denare (Replikate)
  • Baumwollbeutel für die Münzen
  • Anleitung
  • 6+

Beliebt war es etwa bei den Römern sogar, eine Münze in die Luft zu werfen, und noch während sie sich in der Luft drehte, wurde gewettet, ob sie mit dem Kopf oder mit dem Schiff oben liegen würde. Dieses Spiel, heute bei uns Kopf oder Zahl, was meist zur Auslosung dient, nannten die Römer „capita et navia“. Später wurden die Spiele durch die Griechen und orientalische Sklaven um Kartenspiele erweitert. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich außerdem geistreiche Rätsel.

by Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Artikelnr. 60156
Gewicht 1,3000 kg
Herstellungsland Deutschland
Altersangabe 6+ ab Grundschule
Epoche Rom
Material Buche
Durchmesser 30x20cm
Lieferzeit 3-5 Werktage

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich