Römisches Fresko Mithras

Artikelnummer: 66100

Antike Fresken aus dem Herzen Italiens können auch Ihr Ambiente verzaubern.

  • Hergestellt in Italien
  • Echte Fresco Technik
  • per Hand gemalt

Bio Packed - Biologisch verpackt

89,99 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten

sofort lieferbar

Nur noch 4 auf Lager

Lieferzeit 3-5 Werktage

Römisches Fresko - Mithras, eine weitgereiste Gottesgestalt

Wahrscheinlich hat es Jahrhunderte gedauert, bis der Mithraskult in Rom ankam. In Indien und Persien geht er zurück auf die Veden und die persische Avesta. Bis zum Schwarzen Meer war die Religion verbreitet und hatte zahlreiche Anhänger.
Nach Rom kam sie erst später durch Sklaven und Legionäre.
67 v. Chr. besiegte Pompejus Seeräuber aus Kilikien und brachte sie nach Italien. Diese Männer waren es wohl, die den Mithraskult verbreiteten und ihn im römischen Militär populär machten. In den darauffolgenden Jahren wurde der Glaube weitergegeben. Immer da, wo es Militärstationen und Kontakte zu Bevölkerungen anderer Länder gab, fand er neue Anhänger. In Frankreich, Spanien, Deutschland, England und den Donauländern fand man Mithräen, die meist in Fels gehauenen, tonnenförmigen Heiligtümer der damaligen Gläubigen.

  • Echtes Fresko
  • Von Hand gemalt
  • 25x25x5cm
  • mit rückwertiger Aufhängung

Mithras Kampf mit dem Stier

Mithras wurde der Legende nach am 25. Dezember, zur Zeit der Wintersonnenwende, in einer Felsengrotte geboren. Er wird als Götterbote und Vermittler der Religion der Auserwählten bezeichnet und kam um das Sonnenfeuer auf die Erde zu tragen und die Herzen der Menschen zu erleuchten.
Sein Kampf mit dem Stier ist eindeutig. Es ist der unvermeidliche Kampf des Menschen mit dem Bösen, mit der niederen Natur, die er in sich trägt und die vernichtet werden muss. Die eiserne Waffe Mithras, versinnbildlicht den eisernen Willen, der notwendig ist, um Leidenschaften und tierische Triebe zu überwinden.
Auf den Darstellungen begleiten ihn oft zwei Fackelträger, Cautes und Cautopates, deren Fackeln in verschiedene Richtungen zeigen, vom triebhaften, ungeistigen Leben unten, zum göttlichen und erstrebenswerten oben.

Die Wandlung des Stiers

Mithras wird zum Helfer der Menschen und der Stier erfährt durch seinen Tod eine heilbringende Wandlung. Aus seinem Schwanz wächst Weizen, aus seinem Blut ein Weinstock und aus dem Körper wachsen Heilkräuter.

Römisches Fresko Mithraskult

Ein Römisches Fresko verlangt nach Techniken, die bereits in der Antike bekannt waren.

Für unser Römisches Fresko haben wir eine italienische Werkstatt beauftragt, die diese antiken Techniken kennt und in der Lage ist, Fresken nach alten Vorbildern herzustellen. Auf den noch feuchten Putz wird das Motiv mit Naturpigmenten aufgebracht und anschließend von Hand bemalt.
Unser Römisches Fresko Mithras, ist 25 x 25 x 5 cm groß .

Unser Römisches Fresko zeigt die Tötung des Stiers durch Mithras. Dies ist die bekannteste Darstellung dieser Göttergestalt.

Die Fresko- oder Frischmalerei ( a frescoaffrescoal fresco „ins Frische“) ist eine Form der römischen Wandmalerei bei der die zuvor in Wasser gelösten Pigmente auf den frischen Putz aufgetragen werden.

Die Freskos sind nicht das ganze Jahr über erhältlich und werden nur in kleinen Auflagen gemalt.

Ein Römisches Fresko aus unserem Hause ist immer ein Unikat. Liebhaber von Kunst und Altertum wissen diese Stücke, die uns an die Anfänge der Geschichte erinnern und einen Bezug zu Glauben und Religion herstellen, zu schätzen.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Artikelnr. 66100
Gewicht 1,2200 kg
Herstellungsland Italien
Datierung 2.Jh. n.Chr.
Lieferzeit 3-5 Werktage

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich